07.07.2020

"Vun drinne noh drusse" - wir stellen Nicole Schreiner vor

Liebe Nicole, seit letzten Oktober bist Du Teil unseres Teams bei PROJECT FLOORS. Als Assistentin der Geschäftsleitung sind deine Aufgaben eher organisatorischer Art und sehr vielfältig. Erzähl doch mal, was du bisher beruflich gemacht hast.

Gebürtig bin ich aus Bonn, dort habe ich auch meine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband abgeschlossen. Als ich dann später bei einer Hürther Firma anfing zu arbeiten, sind wir nach Erftstadt gezogen, wo ich auch heute noch mit meinen beiden Söhnen wohne. Hürth kenne ich also schon länger. Nach ein paar Stationen als Assistentin der Geschäftsleitung bei anderen Firmen habe ich gern die Chance ergriffen, bei PROJECT FLOORS einzusteigen und somit schließt sich hoffentlich der Kreis in Hürth. Ich habe mich hier sofort willkommen gefühlt. Das Betriebsklima ist sehr offen und warmherzig und so haben es mir meine Kolleginnen und Kollegen leicht gemacht, mich einzuleben und einzuarbeiten.

Super, das hört man gern. Dein Aufgabengebiet bei uns ist sehr abwechslungsreich. Was gehört alles dazu?

Meine Hauptaufgabe ist die Unterstützung unserer Geschäftsleitung bei den täglichen Geschäftsaufgaben. Ich kümmere mich u. a. organisatorisch um einige Projekte wie z. B. unseren Fuhrpark und unsere Arbeitsmittel wie iPhone/iPad, organisiere Tagungen und buche die Hotels für unseren Außendienst, wenn sie zu uns nach Hürth kommen.

Was macht Dir dabei am meisten Spaß und welche Hobbys hast du?

Jeder Tag ist hier anders, keiner gleicht dem anderen. Außerdem mag ich es, wenn ich vielfältige Aufgaben erledigen kann. Privat bin ich viel an der frischen Luft. Gern auf dem Fußballplatz beim Anfeuern meiner Jungs oder auch mit Cody und dem Mountainbike oder zu Fuß bei Wind und Wetter. Vor Cody war ich nebenberuflich als Fitnesstrainerin tätig. Damals war ich dann auch viel sportlicher als heute und ich trauere der Zeit ein wenig hinterher. Aber meine Jungs und mittlerweile zwei Tiere brauchen viel Zeit und gehen natürlich vor. Neben Cody wohnt seit wenigen Monaten auch noch eine kleine Katze bei uns. Beide Tiere verstehen sich mittlerweile großartig und sind eine Bereicherung in vielen Dingen.

Das stimmt, du bist sehr tierlieb und Cody, unser Bürohund, ist nun wirklich ein sehr gut erzogener Hund, der von allen hier geliebt wird. Aber wenn wir jetzt mal der Fantasie freien Lauf lassen, wo würdest du dich gern mal für eine Nacht einschließen lassen?

Also da fällt mir spontan ein großes Kaufhaus ein, wie Galeria Kaufhof. Hier könnte ich die Zeit gut herumkriegen: im Erdgeschoss Speisen und Getränke verkosten, in den oberen Geschossen nach Herzenslust ohne Zeitdruck stöbern und shoppen und, falls die Nacht doch zu lange dauert, mit einem guten Buch in der Bettenabteilung den Rest der Nacht ausklingen lassen.

Vielen Dank, Nicole, für den Einblick in dein Leben. Wir wünschen Dir, dass sich deine Idee vom stressfreien shoppen erfüllt und viel Spaß beim Stöbern und Anprobieren!