01.10.2021

Vun drinne noh drusse - Wir stellen Florian Volk vor

Lieber Florian, du bist bei uns im Außendienst tätig. Wann genau hast du bei uns angefangen zu arbeiten und für welches Gebiet bist du im Einsatz? 

Mein erster Arbeitstag bei PROJECT FLOORS war der 2. März 2020. Direkt nach meiner Einarbeitung in Hürth begann die Corona Pandemie und somit war ich die ersten zwei Monate erst einmal aus dem Home-Office tätig. Mein Gebiet umfasst die für mich schönsten deutschen Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Als Bezirksleiter betreue ich Architekt:innen, Groß- und Einzelhändler, Objekteure und Handwerker:innen in allen Belangen, von der Bemusterung, über die Ausschreibung bis hin zur Ausführung der Bauvorhaben, sowie dem Tagesgeschäft im Handel.

Geboren und aufgewachsen bin ich im beschaulichen Odenwald in Südhessen. Viel los ist hier nicht auf dem Land, aber ich bin sehr froh hier aufgewachsen zu sein. Nach einem kurzen Intermezzo in Aschaffenburg vor ein paar Jahren, hat es mich wieder in die Heimat gezogen und nun wohne ich in Eberbach am Neckar (nah Heidelberg), ganz in der Nähe von Freunden und Familie.

Wie ist dein beruflicher Werdegang?

Nach meinem Realschulabschluss habe ich als einer der letzten meinen Zivildienst absolviert und anschließend eine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen. Danach konnte ich bereits die ersten Erfahrungen in der Bodenbelagsbranche sammeln. Zuerst im Innendienst, später dann auch im Außendienst. Mit Anfang 20 habe ich mich dazu entschlossen, eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt anzuschließen. Nach Abschluss dieser Weiterbildung habe ich die Zeit genutzt und bin mit meiner Freundin über ein Jahr lang durch ganz Australien und Teile Südostasiens gereist (Work & Travel).

Zurück in Deutschland war mir klar, ich muss wieder in den Bereich der Bodenbeläge zurück, aber dieses Mal komplett in den Außendienst. Durch meinen „Schwiegervater in spe“ bin ich zu einem der führenden Laminat Hersteller gekommen und habe dort viel Erfahrung im Bereich Handel und DIY sammeln können. Danach ging es für mich zum Parkettgroßhandel.

Wie bist du auf Designboden von PROJECT FLOORS aufmerksam geworden? 

Zu PROJECT FLOORS kam ich mehr oder weniger durch Zufall und Glück. Eines Tages hat mich ein ehemaliger Kollege darauf angesprochen, dass bei PROJECT FLOORS ein Bezirksleiter in meiner Region gesucht wird. Also habe ich bei Bernd Greve, unserem Geschäftsführer, angerufen, wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen und heute bin ich hier. Im Rückblick würde ich meine beruflichen Schritte bis heute wieder genauso machen. Denn durch die verschiedenen Stationen, sei es Industrie oder Großhandel, und die Vertriebserfahrung von verschiedenen Produkten wie Parkett, Vinyl, Laminat oder Kork, habe ich einen reichen Erfahrungsschatz sammeln können und bin froh, diesen jetzt für PROJECT FLOORS einzusetzen.

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus und was macht dir dabei am meisten Spaß dabei?

Mein Arbeitsalltag ist vielfältig, jeder Tag ist anders und genau das macht mir dabei auch am meisten Spaß. Ich denke, die reiche Abwechslung passt auch gut zu mir. Ich berate gern Menschen, sei es die Architektin, der Bauherr, der Groß- und Einzelhändler oder die Objekteurin. Dazu kommt, dass ich mein Hobby - also meine Reiseleidenschaft - mit der Arbeit verbinden kann, denn ich reise viel durch mein Gebiet und lerne dabei viele verschiedene Menschen. Leider hat sich mein Arbeitsalltag in den letzten Monaten pandemiebedingt stark verändert. Oft bin ich auch jetzt noch aus dem Home-Office tätig und führe Kundengespräche und Schulungen per Online-Meeting durch.

Welche Hobbys hast du, was machst du zum Ausgleich?

Ich bin ein typischer Weltenbummler. Jede freie Minute versuche ich etwas von der Welt zu sehen, was in der aktuellen Situation leider auch nicht ganz so einfach ist. Sei es Südostasien, Australien, Europa oder Südamerika, es macht einfach Spaß, andere Kulturen und Sprachen kennen zu lernen. Vor einigen Jahren habe ich auch meinen Tauchschein gemacht und erkunde leidenschaftlich gern die Unterwasserwelt. Ebenso bin ich aber auch in meiner Heimat aktiv unterwegs. Wie jeder kleine Junge vom Land, bin ich seit meinem 10ten Lebensjahr in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv und dort seit Jahren mit im Vorstand. Die Fußballerkarriere habe ich zwar mit Mitte 20 an den Nagel gehängt, kicke aber trotzdem noch gern leidenschaftlich. Und bei uns im Odenwald muss man einfach die Natur genießen, sei es mit meinem Mountainbike oder zu Fuß: Einfach raus in den Wald und den Kopf frei bekommen!

Als Weltenbummler hast du dir bestimmt auch schon einmal Gedanken gemacht, wen du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest?

Auf eine Einsame Insel würde ich auf jeden Fall einen Espressokocher mitnehmen, eine Hängematte und eine Gitarre. Da habe ich dann endlich mal Zeit, Gitarre spielen zu lernen. 

Lieber Florian, vielen Dank für deine interessanten Einblicke ich dein Leben und deinen Arbeitsalltag. Wir sind froh, dich im Team zu haben und wünschen dir weiterhin viel Erfolg!

Sie haben Fragen?


Tel. +49 2233 - 9687-0
Fax +49 2233 - 9687-10
E-Mail info@project-floors.com