10 GRÜNDE FÜR DESIGNBÖDEN VON PROJECT FLOORS

  • Pflegeleicht - einfach und kostengünstig zu reinigen
  • Hart im Nehmen - extrem strapazierfähig
  • Hygienisch - für Allergiker geeignet
  • Vielseitig - unzählige verschiedene Designs in authentischer Holz-, Stein-, Beton- und Fliesen-Optik ermöglichen nahezu jedes Gestaltungskonzept
  • Komfortabel - rutschfest, fußwarm
  • Praktisch - geringe Aufbauhöhe, ideal für die Fußboden-Renovierung
  • Gesund - frei von schädlichen Weichmachern
  • Elastisch - natürliches Begehgeräusch
  • Wasserunempfindlich - auch für Bäder und andere Feuchträume geeignet
  • Wärmend - Fußbodenheizung bis 28 C° möglich

WAS SIE SCHON IMMER ÜBER UNSERE DESIGNBÖDEN WISSEN WOLLTEN

PROJECT FLOORS Designböden gibt es in vielen verschiedenen Farben, Stilen und Verlegearten - da ist garantiert auch was für Sie dabei. Ob skandinavisch hell oder eher rustikal und dunkel, ob Holz- oder doch lieber Steinoptik, ob im Verband oder als Musterverlegung, für jeden Stil findet sich das passende Dekor und ermöglicht die Gestaltung Ihres Restaurants oder Ihres Hotels ganz nach Ihren Vorstellungen. 

 

Musterverlegungen für mehr Individualität

Sie wünschen sich eine individuelle Gestaltung? Dann ist eine Musterverlegung vielleicht genau das Richtige. Kleine Planken im Sondermaß ermöglichen z.B. die klassische Fischgrätverlegung. Bodenbeläge von PROJECT FLOORS bieten Ihnen unzählige Möglichkeiten: verschiedene Verlegemuster, die Kombination von verschiedenen Dekoren, der Einsatz von Intarsien – Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Fischgrät-Verlegung

Designbeläge punkten bei Reinigung und Hygiene

PROJECT FLOORS Designbodenbeläge lassen sich einfach und hygienisch reinigen. Als Kunststoffprodukt ist er unempfindlich gegen Wasser und muss nicht mit Vorsicht bei den täglichen Reinigungsarbeiten behandelt werden. Das erleichtert das Säubern des Bodens nach einem gut besuchten Abend im Restaurant und gibt dem Gast im Hotelzimmer das beruhigende Gefühl, sich auch barfuß rundum wohl zu fühlen. Allergiker wissen außerdem zu schätzen, dass Staub, Pollen u.ä. sich nicht im Boden festsetzen können.

Zur Reinigungs- & Pflegeanleitung

Eine Optik für große Flächenwirkung

Da die PROJECT FLOORS Designbodenbeläge wasserunempfindlich sind, können Sie problemlos ein Dekor bis in die Gästetoiletten bzw. das Bad durchlegen. Das schafft eine einheitliche und hochwertige Optik mit großzügiger Flächenwirkung. Außerdem wird so vermieden, dass ein Höhenunterschied zwischen den einzelnen Bereichen ausgeglichen werden muss. Das macht es einfacher bei der Verlegung der Böden und verhindert unnötige Stolperkanten.

Weitere Referenzen

Lose liegender Designbodenbelag – der Problemlöser

Zwischen zwei Gästen ein Zimmer renovieren? Mit der unverklebten LOOSE-LAY COLLECTION kein Problem. Immer, wenn es schnell gehen oder aber der Untergund rückstandslos wieder herstellbar sein muss, dann kommen die Dekore dieser Kollektion ins Spiel. Der Designboden kann ohne Trocknungszeiten von Klebstoffen verlegt werden und ist sofort begehbar. Auch bezüglich des Trittschalles ist heute kein Teppich mehr nötig. Die PROJECT FLOORS Verlegeunterlage sorgt für eine zusätzliche Trittschalldämmung.

Zur LOOSE-LAY COLLECTION

Verschiedene Kollektionen für eine kostenbewusste Gestaltung

PROJECT FLOORS bietet Ihnen Designbodenbeläge mit fünf Nutzschichten mit entsprechenden Beanspruchungsklassen, perfekt abgestimmt auf die jeweiligen Anforderungen und Gegebenheiten Ihres Hauses. Für die weniger beanspruchten Bereiche, wie beispielsweise Hotelzimmer, eignen sich die Dekore der floors@home Kollektion mit einer Nutzschicht von 0,3 mm. Für die stärker frequentierten Bereiche wie Lobby oder Restaurant empfehlen wir Ihnen die Dekore der floors@work  Kollektion mit einer Nutzschicht von 0,55 mm.

Produkte ansehen

ONLINE BODENPLANER - SEHEN SIE IHREN DESIGNBODEN ALS WÄRE ER SCHON VERLEGT

Online Raumplaner - in Sekunden die Wirkung verschiedener Vinyl Designböden testen

Holz-, Stein-, Beton- oder Fliesen-Optik - Sie wissen noch nicht, welcher Designboden am besten in Ihr Objekt passt?

Mit unserem Online Bodenplaner können Sie verschiedene Varianten in Musterräumen auf ihre Raumwirkung testen und finden schnell Ihren Wunschfußboden und die passende Verlegeart.

Zum Raumplaner

Unser Fotoservice - sehen Sie Ihren Wunschboden schon in Ihren Räumlichkeiten bevor er verlegt wurde

Längs oder quer verlegt, Landhausdielen- oder Fliesenoptik, unser Fotoservice verrät Ihnen schon vor der Verlegung, wie Ihr neuer Designboden bei Ihnen aussieht.

Ihre Fotos werden von unserem Dienstleister für eine Gebühr ab 9,95 EUR vorbereitet für die Nutzung im Online Bodenplaner.

Zum Fotoservice

Katalog und Muster anfordern

 
 
 
   
   
   
   
 

FAQ DESIGNBODEN

Wo kann ich PROJECT FLOORS Designböden kaufen?

Wo kann ich PROJECT FLOORS Designböden kaufen?

PROJECT FLOORS Design-Bodenbeläge werden nicht über den Baumarkt vertrieben. Sie erhalten diese zusammen mit der bestmöglichen und individuellen Beratung ausschließlich im Fachhandel. Gerne teilen wir Ihnen Bezugsquellen in Ihrer Nähe mit. 

 

Was sind Phthalate bzw. Weichmacher und sind diese in Ihren Design Böden vorhanden?

Was sind Phthalate bzw. Weichmacher und sind diese in Ihren Design Böden vorhanden?

Ursprünglich ist PVC ein harter Kunststoff, der erst weich und flexibel gemacht werden muss, bevor er als Fußboden verlegt werden kann. Die Chemikalien, die PVC die nötige Flexibilität und Weichheit geben, werden "Weichmacher" genannt. Phthalate (sprich Fta-late) sind der Weichmachertyp, welcher am häufigsten zur Produktion von PVC-Fußbodenbelägen eingesetzt wird. Obwohl es bis dato trotz eines enormen Pensums wissenschaftlicher Untersuchungen keine nachweislichen Gutachten dazu gibt, stehen Phthalate in Verdacht, einen Einfluss auf den menschlichen Körper und die Umwelt zu haben. 

PROJECT FLOORS verzichtet bereits seit Anfang 2013 freiwillig auf die Verwendung von phthalathaltigen Weichmachern. Eine der verwendeten Alternativen ist Hexamoll® DINCH®, die von BASF für Anwendungen in engem menschlichen Kontakt entwickelt wurde, bspw. Spielzeuge, Lebensmittelverpackungen oder medizinische Produkte. Über den Menüpunkt "Nachhaltigkeit" gelangen Sie zur Seite "Weichmacher" mit mehr Informationen zu diesem Thema.

Sind Designbodenbeläge gesundheitsschädlich?

Sind Designbodenbeläge gesundheitsschädlich?

Unsere Designbodenbeläge werden regelmäßig auf Schadstoffe wie bspw. Schwermetalle und Emissionen untersucht (siehe auch Menüpunkt "Raumklima") und zeigen dabei Werte, die deutlich unterhalb der gesetzlich zugelassenen Grenzen liegen. Des Weiteren ist unsere Produktionsstätte nach ISO 9001 und 14001 zertifiziert, was u.a. bedeutet, dass keine Recycling-Kunststoffe mit unbekannter Herkunft für die Herstellung verwendet werden, sondern nur Granulate mit einwandfrei nachverfolgbarer Zusammensetzung. Der Einsatz unserer Bodenbeläge ist daher in keinster Weise als gesundheitsschädlich zu betrachten.

Sind Designböden für Feuchträume geeignet?

Sind Designböden für Feuchträume geeignet?

Unsere Designböden können problemlos in Feuchträumen eingesetzt werden, denn durch die Unempfindlichkeit gegen Feuchtigkeit quellen die Beläge weder auf noch brechen sie. Der Designboden muss vollflächig verklebt werden. Lose liegende Böden oder Klick-Beläge sind nicht wasserdicht, so dass Feuchtigkeit in den Untergrund eindringen kann.

Wie ökologisch sind PROJECT FLOORS Designböden?

Wie ökologisch sind PROJECT FLOORS Designböden?

Mit dem Erdöl-Anteil von nur 43% besteht PVC nur zu einem geringen Teil aus nicht nachwachsenden Ressourcen. Zu 57% besteht PVC aus Chlor, das aus Steinsalz gewonnen wird und in großen Mengen zur Verfügung steht. Chlor liegt im PVC-Molekül in einer ebenso festen chemischen Bindung vor wie beim täglich genutzten Speisesalz. Die Herstellung erfolgt in energiegünstigen Prozessen und benötigt deutlich weniger Energie als viele Alternativprodukte. Die lange Lebensdauer bei geringem Unterhaltsaufwand trägt ebenfalls zur guten Gesamtbilanz der eingesetzten Energie zur Herstellung und Nutzung von PVC-Bodenbelägen bei. (Quelle: FEB)

 

Warum empfehlen Sie trotz werkseitiger PU-Beschichtung eine Ersteinpflege?

Warum empfehlen Sie trotz werkseitiger PU-Beschichtung eine Ersteinpflege?

Die werkseitige PU-Beschichtung ist kein Ersatz für eine Ersteinpflege nach der Verlegung, sondern dient lediglich als Schutz während der Bauphase. Da die im Werk aufgebrachte PU-Vergütung in ihrer Stärke auch produktionsbedingt sehr viel dünner als eine nachträglich aufgebrachte Schutzschicht ist, wird insbesondere im gewerblichen Objektbereich eine Ersteinpflege deutlich angeraten, um spätere Beanstandungen zu vermeiden. Des Weiteren kann bei der Ersteinpflege mit entsprechenden Zusätzen auch die individuelle Nutzung des Objektes berücksichtigt werden, um bspw. Verfärbungen im Friseursalon oder in Arztpraxen zu vermeiden. Für eine Beratung, welche Einpflege in Ihrem Falle angeraten wird, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder wenden Sie sich an unseren Anwendungstechniker Herrn Rainer Mees.

Auch im privaten Wohnbereich kann eine zusätzliche Versiegelung aufgebracht werden, um eine sogenannte "Opferschicht" zu erreichen. Außerdem werden die Eigenschaften im Hinblick auf Reinigungsleichtigkeit und Schmutzanhaftung noch einmal verbessert. Sprechen Sie hierzu einfach Ihren Bodenlegerfachbetrieb an, welche Möglichkeiten im Privatbereich sinnvoll sind. Natürlich stehen auch wir Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!
Annina Steinbach & Yvonne Schlarp

+49 2233 9687-0
Kostenlose Beratung:
Montags bis Donnerstags: 8:00 bis 17:00 Uhr
Freitags: 8:00 bis 15:30 Uhr

E-Mail schreiben