Auch der Klimaschutz ist für PROJECT FLOORS eine wichtige Aufgabe, zu der wir unseren Beitrag leisten möchten.

Dabei geht es einerseits darum, den CO2 Ausstoß bestmöglich zu reduzieren. Beim Bau unserer neuen Produktionsstätte wurden daher Photovoltaikanlagen mit einer Fläche von 7.200 qm installiert. Mittels Sonnenenergie kann somit ein Anteil von 14% des gesamten Energieverbrauchs gedeckt werden. 

Auf der anderen Seite wollen wir das entstehende CO2 für den Transport unserer Ware kompensieren. Regelmäßig ermitteln wir die Werte für den CO2 Ausstoß beim Schiffs-, Straßen- und Zugverkehr. Das Prozedere hierzu ist von den unabhängigen Fachleuten der EnergieAgentur.NRW hinsichtlich Transparenz, Nachvollziehbarkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit überprüft worden. Im gleichen Maße sorgen wir dann über die Non-Profit Organisation PRIMAKLIMA für eine Kompensation, indem wir ein Wiederaufforstungsprojekt in Uganda unterstützen. Der Kibale Nationalpark im westlichen Teil Ugandas wurde seit den 60er Jahren sukzessive entwaldet durch intensiven Wanderfeldbau. Das Projekt fördert neben der Wiederaufforstung die Biodiversität - es haben sich bereits wieder zahlreiche Tiere angesiedelt- und bietet den angrenzenden 27 Gemeinden Arbeitsplätze in unterschiedlichen Bereichen wie Pflanzarbeiten, Anlegen von Brandschneisen und Instandhaltung der Wege. Es wird Wert darauf gelegt, auch Frauen eine bezahlte Beschäftigung zu bieten.

Zertifikat CO2 Kompensation