20.03.2020

Barrierefrei und komfortabel Wohnen

Barrierefreies Wohnen, Design und eine Wohlfühlatmosphäre können gut miteinander kombiniert werden. Zudem bedeutet Barrierefreiheit Komfort für jedes Alter. Das sehen auch jüngere Menschen so, weshalb sich heute immer mehr frühzeitig mit dem Thema beschäftigen. Wer sich beim Wohnungs- oder Eigenheimkauf gleich über die Kriterien für barrierefreies Wohnen informiert, der erspart sich später hohe Kosten und ist für jedes Alter und jede Situation im Leben bestens gerüstet. So sind zum Beispiel die neuen, trendigen Bungalows, wie der von EllaStyleCologne, eine moderne Form des barrierefreien Wohnens.

Privat: Barrierefrei wohnen mit hohem Designanspruch

Dabei ist „barrierefrei“ heute nicht mehr gleichzusetzen mit der typischen „Pflege-Atmosphäre“. Wenige Stufen, ebene, offen gestaltete Flächen, eine hohe Rutschfestigkeit – das alles sind Faktoren, die nicht nur im Alter zählen; sie passen ohnehin zum offenen Interior-Design, das viele heute bewusst wählen und das gerade bei jungen Paaren oder Familien beliebt ist. Und sie passen auch zu anderen Lebenssituationen, die einem zunächst gar nicht bewusst sind, wie zum Beispiel dem Alltag mit kleinen Kindern und entsprechend hohen Sicherheitsanforderungen.
Im besten Fall gehen die funktionalen Vorteile mit einem modernen Design einher und bringen das Beste aus beiden Welten hervor. Flexibles Wohnen, das sich an die eigene Lebenssituation anpasst, geht vor allem dann, wenn frühzeitig „barrierefreie Faktoren“ beachtet werden. Eine besondere Rolle spielt dabei natürlich der Boden, der rutschfest und ebenmäßig sein muss. Gerade ein Designboden besitzt diese Eigenschaften, erfüllt zudem alle Qualitäts- und Designansprüche und ist auch noch leicht zu reinigen.

Pflege: Wohlfühlatmosphäre mit dem richtigen Designboden

Diese Kriterien sind im privaten Umfeld wichtig, in der Pflege sind sie ein Muss. Das weiß auch Dipl.-Ing. Architektin Sonja Hopf, die mit dem Portal „nullbarriere – barrierefrei planen, bauen, wohnen“ über barrierefreies Leben aufklärt und berät: „Etwa 10 Prozent der Bevölkerung sind auf Barrierefreiheit zwingend angewiesen, beachtliche 30 bis 40 Prozent benötigen Barrierefreiheit als grundlegende Hilfe im alltäglichen Leben, einen hohen Komfort bedeutet leben ohne Hindernisse für alle. Gerade in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern oder Heimen aber auch im betreuten Wohnen ist besonders der richtige Boden wichtig. Er muss fest verlegt sowie aufgrund der Beanspruchung durch Rollstühle, Rollatoren und andere Gehhilfen strapazierfähig sein. Ein Vinylboden erfüllt diese Eigenschaften und sieht zum Beispiel in Holzoptiken warm und wohnlich aus. Wir stehen hierzu immer wieder mit Experten wie PROJECT FLOORS in Austausch, um uns über neueste Entwicklungen auszutauschen.“

Auch Marco Knop weiß als Marketingleiter unseres Unternehmens um die Vorteile des Designbodens: „Heute schließen sich die hohen Anforderungen im Pflegebereich und eine gelungene Optik nicht mehr gegenseitig aus: Es geht beides – praktisch und schön. Es ist die Kombination aus einer leicht und hygienisch zu reinigenden Oberfläche einerseits und einer authentischen Nachbildung der natu?rlichen Vorbilder Holz, Stein und Keramik andererseits. Als Experte mit über 20 Jahren Erfahrung nehmen wir bewusst Eindrücke unserer Partner und Kunden auf, um neue innovative Designs und Produkte zu entwickeln.“
Falls auch Sie sich für einen Vinylboden im privaten Umfeld interessieren und sich fragen, welche Möglichkeiten und Designs es gibt, schauen Sie hier: www.project-floors.com/produkte/collection/floorshome/

Sie benötigen für Ihre Pflegeeinrichtung den richtigen Designboden, der für eine hohe Wohlfühlatmosphäre sorgt? Dann werden Sie hier fündig: https://www.project-floors.com/referenzen/healthcare/
Gerne beraten wir Sie auch persönlich.

Ihr PROJECT FLOORS Team